Einführungsfeier von Pfr. Tobias Dirksmeier

Nach dem Weggang von Pfarrer Peter Scheiwe konnten wir mit Freude vernehmen, dass ab sofort Pfarrer Tobias Dirksmeier den Pastoralenraum Heiliger Martin leitet. Nachdem er vor einigen Tagen den offiziellen Auftrag im Dom empfangen hat, möchten ihn auch die drei Gemeinden herzlich Willkommen heißen.

Zu diesem Anlass wird es am Sonntag, 25. 09. 2022 um 15 Uhr eine Heilige Messe in der Pfarrkirche St. Heinrich und Kunigunde geben.

Im Anschluss erfolgt ein Empfang in der Schloßhalle durch den Kirchenvorstand und Pfarrgemeinderat zu dem zahlreiche Gäste eingeladen werden.

Jahreshauptversammlung 2022

Am Freitag, den 29.04.2022 fand unsere diesjährige Jahreshauptversammlung im kleinen Saal der Schlosshalle statt.

Neben den anwesenden Kompaniemitgliedern, konnte Hauptmann Frank Krüger u.a. den Schützenkönig Olaf Pippert mit seinem Hofstaat, sowie den Batl.-Vorstand begrüßen.

In seinem Bericht appellierte er an die Versammlung, dass es trotz der durch Pandemie und Krieg in der Ukraine ungewissen und schwierigen Umstände an der Zeit ist, die Geselligkeit in unserer Gemeinschaft wieder aufleben zu lassen.

Bei den Wahlen wurde Hauptmann Frank Krüger für weitere 3 Jahre einstimmig gewählt.
Ebenfalls bei den Vorstandswahlen gewählt wurden Kassierer Holger Bollmer, VWO Stefan Hansjürgen, 1.Leutnant Benedikt Schindler, sowie der Spieß Lucas Mitschke.

Neu in den Vorstand wurde Nils Lebock als Nachfolger von Ludger Wiedra zum Schriftführer gewählt.

Einen Neustart soll es auch in der Jungschützenabteilung der Residenz-Kompanie geben. Alexander Mitschke wurde zum neuen Jungschützenbetreuer gewählt.

Spieß Lucas Mitschke stellte einen Ablauf des diesjährigen Schützenfest der Versammlung vor und bat um die notwendige und tatkräftige Unterstützung aus den Reihen der Schützen.

Beim Kompanie-Pokalschießen belegte Stefan Hansjürgen beim Luftgewehr- und Luftpistolenschießen jeweils den 1.Platz. Den Glückspokal gewann Ehrenhauptmann Ingo Wille.

Spendenübergabe an die Paderborner Tafel im April 2022

Am Mittwoch, den 13.04.2022 wurde zusammen mit Gudrun Hoppe von der Meinolfus-Stube eine gemeinsame Spende in Höhe von 2100€ an die Paderborner Tafel übergeben.

Gudrun hatte beim 35-Jährigen Jubiläum der Meinolfus-Stube darum gebeten, dass sämtliche Geschenke zugunsten der Tafel gemacht werden sollen. Hierbei ist ein Wert von gut 1200€ zusammengekommen.

Die Residenz-Kompanie hat sich ebenfalls beteiligt und die „Spenden-Kasse“ aufgelöst, welche hauptsächlich durch das Engagement der helfenden Schützen gut gefüllt war. Gemeinsam konnte so eine gemeinsame Summe von 2100€ an den Geschäftsführer der Paderborner Tafel Wolfgang Hildesheim überreicht werden.

Die Residenz-Kompanie unterstützt die Tafel nunmehr seit einigen Jahren mit Arbeitseinsätzen, Lebensmitteln und auch durch Sach- und Geldspenden.

Ein großes Dankeschön geht an Gudrun, sowie an allen Spendern aus der Residenz-Kompanie.

Grünflächenpflege an der Christus-Kirche

Am vergangenen Mittwoch, den 06.04.22, haben ein paar fleißige Residenz-Schützen die Grünanlagen rund um die Christus-Kirche gesäubert und gestutzt.

Des Weiteren wurde eine Hecke vor der Kirche entfernt. An dieser Stelle soll in den kommenden Wochen ein Fahnenmast aufgestellt werden. Bei besonderen Anlässen, Festen oder bei Trauerfällen aus den Reihen der Kompanie, soll hier eine Fahne gehisst werden.

Wir bedanken uns bei allen Helfern, die an diesem Nachmittag mitangepackt haben.

Kompanie-Boßeln 2021

Am Samstag, den 06. November 2021, fand unsere diesjährige Boßeltour statt.

Bei herrlichstem Herbstwetter und einem „typischen emsländischen Wind“ ging es für die Teilnehmer durch den Sander-Bruch. Ziel des Spiels ist es, eine Kugel mit möglichst wenigen Würfen über eine festgelegte Strecke zu werfen.

Zwar konnte das „Team Grün“ sich im Boßeln durchsetzen, aber es gab an diesem Nachmittag weder Gewinner noch Verlierer, da hier maßgeblich der Zusammenhalt gefeiert wurde.

Im Anschluss an die Boßeltour fand der Ausklang in der Meinolfusstube statt.

Neben dem kühlen frischgezapften Blonden gab es in diesem Jahr ein ganz besonderes Essen.

Im Zuge unserer Spendenaktion für die Tafel Schloss Neuhaus, spendierte uns Gudrun Hoppe, Wirtin der Meinolfus Stube, einen leckeren Backschinken der aus der Restaurantauflösung von Rolf Hoppe stammte.

So kam im Gegenzug eine Spende von 400€ für die Tafel zusammen und gutes Essen musste nicht sinnlos weggeworfen werden.

Es waren sehr schöne Stunden,  die wir bis spät in den Abend erleben durften.

Westfälischer Abend 2021

Am Samstag, den 02. Oktober 2021 feierten wir in der Schlosshalle unseren diesjährigen Westfälischen Abend.

Er stand ganz unter dem Motto:“50-Jahre Residenz-Kompanie“. So wurden in der gesamten Halle Ausstellungsstücke wie z.B. eine Puppe mit originaler Uniform des Mädchen-Musik-Corps, Pokale oder gar Bilder aus dem Kompanieleben ausgestellt.

Neben dem Detmolder Thusnelda-Bier präsentierten wir in diesem Jahr auch ein deftiges und sehr geschmackvolles Buffet aus dem Smoker an. Musikalisch wurden wir vom Musikzug Schloß Neuhaus unterhalten.

Des Weiteren hatten wir in diesem Jahr wieder Besuch vom Münsterländer Bauern aus Teckentrup alias Hubert Meiwes. Er unterhielt die Gäste mit seinen lustigen Anekdoten und Witzen aus dem Landleben.

Wir durften auch Schützenfreunde aus der Ferne begrüßen. Je eine kleine Abordnung von der St. Sebastian Schützenbruderschaft Marienloh und von der Schützenbruderschaft St. Hubertus Menden-Nord gratulieren der Kompanie zum Jubiläum.

Interessante Einblicke und Informationen über die Kompaniegründung, erhielten wir in einem Interview mit den damaligen Gründungsmitgliedern Hubert Merschmann und Hermann Altemeier. Sie erzählten z.B. wie es zur Gründung einer 4.Kompanie kam und wie man auf den Namen „Residenz-Kompanie“ kam.

Zum Abschluss zeigte Hauptmann Frank Krüger noch einen Film von 1972, unserem ersten Schützenfest als Residenz-Kompanie.

Dieser Westfälische Abend war definitiv eine Reise durch die Kompaniegeschichte und mit seinen vielen Momenten, Eindrücke und Gästen auch ein gelungenes Event.

 

 

 

 

 

 

 

 

Kompanieversammlung der Residenz-Kompanie

Am letzten Freitag, den 27. August 2021, fand im kleinen Saal der Schlosshalle unsere erste Kompanieversammlung seit Januar 2020 statt.

Nach der Begrüßung von unserem Hauptmann Frank Krüger, wurde an die Verstorbenen der letzten zwei Jahre gedacht. Es folgten neben dem Grußwort vom Hauptmann, der Kassenbericht vom Kassierer und ein Rückblick vom Spieß über die vergangenen zwei Jahre – die Kompanie lebt!

Dann folgte der Höhepunkt der Versammlung. Es wurden alle Jubilare (25-jährige, 40-jährige, 50-jährige und 60-jährige) geehrt.

Im Punkt „Verschiedenes“ wurde über das caritative Engagement unserer Kompanie berichtet. Auch hier sind wir sehr aktiv und planen auch schon die kommenden Aktionen.

Neben einer tollen musikalischen Begleitung durch das Tambourcorps Schloß Neuhaus, gab es neben dem Detmolder Pils aus der Flasche auch einen kleinen Imbiss.

Es war schön, endlich mal wieder eine Versammlung abzuhalten und dabei seine Schützenfreunde wiederzusehen.

Schützenfest-Drive-In der Residenz-Kompanie

Ein 50-Jähriges Kompaniejubiläum ohne Schützenfest?! Niemals! Und so plante die Residenz-Kompanie am Schützenfest-Sonntag einen Schützenfest-Drive-In am Sandberg in Schloß Neuhaus.

Nachdem schon einige Autos vor der Einfahrt des Sandbergs warteten, ging es Pünktlich um 13 Uhr los. Neben einer prächtig geschmückten Straße, konnten die Teilnehmer am Straßenrand Bilder aus den vergangenen 50-Jahren Residenz-Kompanie entdecken und somit in Erinnerung schwelgen. Auch eine Puppe des Mädchen-Musik-Corps stand im vollen Ornat im Drive-In und begrüßte die Teilnehmer.

An der Ausgabestation gab es dann unser Jubiläumpräsent. Die Box war gefüllt mit der besten Bierauswahl der Detmolder-Brauerei und einem Jubiläumsglas der Kompanie – obendrauf gab es noch Bratwürstchen.

Wir bedanken uns an dieser Stelle bei der Detmolder-Brauerei für die Jubiläumsbox, bei den Anwohnern vom Sandberg, bei allen Schützenschwestern und Schützenbrüder, die teilgenommen haben, sowie bei allen Helfern (die im Vorfeld der Veranstaltung alle getestet wurden), die mit angepackt haben.

Des Weiteren bedanken wir uns beim Hofstaat, der Hatzfelder-Kompanie und der Markt-Kompanie für die tollen Überraschungsbesuche.

Wir hoffen alle, dass wir im kommenden Jahr wieder ein Schützenfest feiern können und wir alle zusammenkommen, um miteinander zu feiern.

Horrido

 

Residenz-Schützen helfen mit

Das die immer noch aktuelle Corona-Pandemie zu einem enormen Zuwachs an bedürftigen Menschen in Schloß Neuhaus und somit zu einer Vielzahl an Neuanmeldungen für die Lebensmittelausgabe der Tafel führt, ist hinlänglich bekannt, weshalb viele Residenz-Schützen regelmäßig und mit großem Engagement spenden.

Da aber auch ein Großteil an ehrenamtlichen Helfern aufgrund Ihres Alters zur absoluten Risiko-Gruppe zählt und somit für die Lebensmittelausgabe zurzeit nicht zur Verfügung steht, konnten zu Beginn des Jahres leider nicht mehr alle Schichten der Ausgabeteams voll besetzt werden.

Kurzerhand entschloss sich die Residenz-Kompanie hier zu unterstützen und vervollständigte innerhalb kürzester Zeit wieder die Dienstpläne durch persönlichen Einsatz mehrerer Schützen bei den samstäglichen Lebensmittelausgaben.

Allen Beteiligten hat die Arbeit große Freude bereitet, sodass die Tafel in Schloß Neuhaus auch im zweiten Halbjahr auf helfende Hände der Residenz-Schützen zählen kann.