Unser Kommersgelände 2019

Westfälischer Abend 2019

Wieder ein gelungener Westfälischer Abend der Residenz-Kompanie.
Hauptmann Frank Krüger konnte rund 130 Gäste in der Neuhäuser Schlosshalle begrüßen. Musikalisch wurde dieser durch den Musikzug Schloß Neuhaus untermalt.

Nach einer deftigen Schnippelbohnesuppe und einem westfälischen Kaltbuffet stellte der leitende Branddirektor Ralf Schmitz die Feuerwehr Paderborn vor. Wir erhielten Einblicke in die Strukturen und deren Einsätze. Auch welche Strapazen am Unfallort für die Einsatzkräfte, die sich zum größten Teil ehrenamtlich engagieren, herrschen, konnten durch diesen Vortrag vermittelt werden.

Ein sehr interessantes Thema denn während des Vortrages war es sehr ruhig und alle folgen gespannt den Worten von Ralf Schmitz. Wir danken allen Einsatzkräften für Ihre Bemühungen um die Sicherheit der Menschen bei uns. Herrn Schmitz wurde als Dank für seinen Vortrag einen Kompanie-schal, sowie eine Spende für die Jugendfeuerwehr überreicht.

Nach dem offiziellen Teil eines wirklich gelungenen Abends, traten wir in den gemütlichen Teil über und genossen an Tischen und Theke das Beisammensein und führten interessante Gespräche.

Residenz-Schützen unterstützen Schloß Neuhäuser Tafel

v.l. N. Lebock, F. Brunner, M. Stecher, S. Hansjürgen

Mit dem festen Entschluss, sich sozial in Schloß Neuhaus zu engagieren, sind die Residenz-Schützen in das Jahr 2019 gestartet. Eine von den Jungschützen initiierte Spenden-Aktion zugunsten bedürftiger Personen der Tafel wurde von der Kompanie mit großer Unterstützung angenommen, sodass am 09.02.2019 zusätzlich zur wöchentlich stattfindenden Ausgabe im Roncalli-Haus eine Vielzahl an weiteren Lebensmitteln übergeben werden konnte. Rund 60 Familien mit mehr als 175 Personen konnten sich über Waren im Wert von über 700 EUR freuen, sodass ein großer Dank allen Spendern gilt!

Jahreshauptversammlung 2019

Am Freitag, den 11. Januar 2019 fand ab 19 Uhr die Jahreshauptversammlung der Residenz-Kompanie im Waldhotel Nachtigall statt.

Gestartet wurde mit dem traditionellem Grünkohlessen, welches wieder einmal hervorragend von unserer Verpflegungsmannschaft zubereitet wurde.

Nachdem Grünkohlessen folgte Hauptmann Frank Krüger mit seiner Begrüßung an die Kompanie und die anwesenden Gäste u.a. dem Schützenkönig Raimund Voß, seinen Prinzen, sowie eine Abordnung vom Bataillionsvorstand.

In seinem Bericht, erinnerte Hauptmann Frank Krüger nochmals an das vergangene Jahr und sprach das 40-jährige Freundschaftsjubiläum zur St. Hubertus Schützenbruderschaft Menden-Nord mit seinen vielen freundschaftlichen Aktionen an.

In den weiteren Vorstandsberichten erhielten die Mitglieder Informationen zur aktuellen Situation der Kompanie. Schriftführer Ludger Wiedra ließ das Schützenfest noch einmal Revue passieren und Kassierer Holger Bollmer gab einen Überblick über die Finanzen der Kompanie. Spieß Lucas Mitschke erwähnte noch einmal das Schützenjahr 2018 mit seinen vielen Veranstaltungen, erinnerte aber auch an das „Wir“-Gefühl der Kompanie und lobte dieses.

Seinen letzten Bericht gab in diesem Jahr Verwaltungsoffizier Ralf Ransmann ab, indem er die aktuellen Mitgliederzahlen vortrug. Ralf verabschiedete sich nach mehr als 12 Jahren Vorstandsarbeit in den verdienten Schützenruhestand.

Bei seiner Verabschiedung ernannte Hauptmann Krüger, Ralf Ransmann zum Ehrenleutnant und überreichte ihm eine Urkunde, sowie ein Präsent. Auch Platzmeister Christopher Roberts wurde nach seinem Abschied zum Ehrenplatzmeister ernannt.

Bei der anschließenden Neuwahl wurde Stefan Hansjürgen zum neuen Verwaltungsoffizier der Kompanie gewählt. Hauptmann Frank Krüger, sowie der 1.Leutnant Benedikt Schindler und der Kassierer Holger Bollmer wurden in ihren Ämtern für 3 weitere Jahre bestätigt.

Als neuer Quartiermeister stellte sich Alex Wiesbrock zur Wahl, nachdem Moritz Brüggemann sein Amt ablegte. Als neues Zeremonienmeisterpaar stellten sich Conny und Willi Hoff zur Wahl und wurden von der Kompanie einstimmig zu diesem gewählt.

Bei der anschließenden Übergabe des Schießpokal, gewann Stefan Hansjürgen sowohl im Luftpistolen-, als auch im Luftgewehrschießen den Kompaniepokal. Den Glückspokal konnte der Kassierer Holger Bollmer gewinnen.

Die diesjährige Schätzfrage:“Wie viele Schritte machte unser Spieß Lucas Mitschke bei seiner Wandertour im April 2018 nach Menden?“, wurde mit 124.737 Schritten beantwortet. Nachdem mehrere Schätzer mit 125.000 dem Ergebnis ziemlich nah lagen, wurde in einem Stechen ein Gewinner ermittelt. Der Sieger hieß Burkhard Ringhoff, er gewann einen Präsentkorb und eine Flasche „Sauerländer Streuobstwiese“.

Eine harmonische Versammlung ging damit nach vielen schönen Stunden zu Ende. Wir freuen uns auf das Schützenjahr 2019.